Schuhpflege

Informationen zur Schuhpflege

Wenn ein Kleidungsstück getragen ist, dann wird es in der Regel mit einem passenden Waschmittel, evtl. mit Waschzusatz, gewaschen. Es wird gebügelt, es wird auf einen Kleiderbügel gehangen und meistens an einem vorgesehenen Platz in einem entsprechenden Schrank aufbewahrt. Die Folge ist, wenn wir das Kleidungsstück tragen möchten ist es in der bestmöglichen Verfassung.

Bei Schuhen ist es ähnlich, nur dass die diversen Pflegeprodukte und ihre Anwendung wesentlich seltener beworben und damit weniger bekannt sind. Deshalb haben wir für Sie die wichtigsten Pflegeprodukte getestet und die Ergebnisse sowie die sich daraus ableitenden Handlungsempfehlungen zusammengefasst.

Die richtige Schuhpflege fängt beim Tragen an !

Der Schuhanzieher

Ein guter Schuh gibt Ihrem Fuß, gerade im Fersenbereich, Halt. Das kann er allerdings nur dann, wenn die Hinterkappe stabil und in Form ist. Nutzen Sie deshalb einen Schuhlöffel zum anziehen Ihrer Schuhe und Stiefel.

Die Imprägnierung

Leder ist ein Naturprodukt und damit erstmal nur bedingt widerstandsfähig gegenüber Schmutz und Nässe von außen. Imprägnierspray setzt sich in die Poren des Leders und erhöht so dessen Widerstandsfähigkeit. Besonders zu empfehlen sind hier Produkte die Nanotechnologie nutzen um diesen Effekt zu optimieren. Ihre Vorteile sind nicht nur trockenere Füße, sondern auch weniger Arbeit beim säubern Ihrer Schuhe nach dem Tragen. Imprägnieren Sie Ihre Schuhe unbedingt bevor Sie ihn das erste Mal tragen. Umso früher und umso öfter Sie sie imprägnieren umso besser funktioniert der Imprägnierschutz. Wir empfehlen Ihnen Ihre Schuhe jede Woche einzusprühen.

Nach dem Tragen !

Die Schuhe sind verschmutzt

In der Regel reicht es zunächst die Schuhe mit klarem Wasser und einem Lappen oder ggf. einer Bürste vom gröbsten Schmutz zu befreien. Für hartnäckige Flecken gibt es speziell entwickelte Lederseife, die allerdings auf die trockenen Schuhe, aufgetragen wird um Flecken zu entfernen.

Die Schuhe sind nass

Das beste Mittel um Ihre Schuhe zu trocknen ist gewöhnliches Zeitungspapier. Da Zeitungspapier besonders gut Feuchtigkeit aufnimmt stopfen Sie Ihre Schuhe damit aus und warten ab bis die Schuhe trocken sind. Bitte stellen Sie Ihre Schuhe niemals an einen Heizkörper, da heiße Luft, das Leder austrocknet und leicht rissig und spröde macht.

Die Farbe verblasst oder der Glanz lässt nach

Um dem Leder den natürlichen Glanz wiederzugeben und die Farbe des Leders wieder aufzufrischen eignet sich am besten die Schuhcreme. Hier zu beachten ist, dass die Creme dünn und gleichmäßig aufgetragen wird und einziehen bzw. antrocknen muss damit sie wirken kann. Um den idealen Effekt zu erhalten polieren Sie Ihre Schuhe nach dem Trocknen mit einem Tuch oder einer weichen Bürste. Weiterhin ist zu beachten, dass es verschieden Anbieter von Schuhcremes gibt. Leider ist hier günstig und selten gut, da z.B. Schuhcreme auf Acetonbasis eher die Farbe aus dem Material holt als neue Farbe aufzutragen.

Die Schuhe haben Wasserflecken und Schneeränder

Gerade das Salz in Schweiß oder Schneestreu verursacht Flecken im Leder. Bitte benutzen Sie keine harten Reinigungsmittel. In den meisten Fällen reicht lauwarmes Wasser aus um solche Flecken zu beseitigen. Befeuchten sie den Schuh oder Stiefel allerdings immer nur ganz und nur von außen. Auch hier hilft bei hartnäckigen Flecken Lederseife. Gerade im Herbst und Winter ist zur Vorbeugung Imprägnierung zu empfehlen.

Besondere Materialien

Fell und Textil pflegt sich wesentlich leichter, wenn es gründlich imprägniert ist. Grobe Verunreinigungen lassen sich in den meisten Fällen ausbürsten und falls nicht, gibt es speziellen Schaumreiniger für diese Materialien. Bei Fell immer mit dem Strich bürsten.

Lackschuhe sind in der Regel leicht mit einem feuchten Tuch sauber zu halten. Sie sollten Ihre Lackschuhe dennoch ab und zu mit einer speziellen Lacklotion pflegen, damit das Leder nicht austrocknet und Risse vermieden werden.

Immer zu beachten !

Schuhe bekommen Gehfalten und verlieren an Form

Nachdem Sie Ihre Schuhe einige Zeit getragen haben werden zwangsläufig Gehfalten auftreten und das Material wird je nach Belastung an Form verlieren. Damit Ihr Schuh lange die ursprüngliche Form behält und die Gehfalten wieder geglättet werden, nutzen von vorne herein dem Modell entsprechende Schuhspanner. Ein weiterer Nutzen des Schuhspanners ist die vereinfachte Handhabung der Schuhe, besonders bei Stiefeln, beim putzen der Schuhe.

Auch Schuhe brauchen Pause

Damit Sie möglichst lange was von Ihre Schuhen haben, lassen Sie Ihnen Zeit zur Regeneration. Jeder Mensch schwitzt und Leder nimmt in besondere Weise die Fußwärme auf, so bleibt der Fuß im Schuh trocken. Das Leder allerdings nicht. Damit Ihre Schuhe die aufgenommene Feuchtigkeit wieder abgeben kann braucht sie mindestens 24 Stunden Zeit.